• News
  • News
  • Kassensturz thematisiert Gefahr mit Knopfbatterien

Kassensturz thematisiert Gefahr mit Knopfbatterien

11.01.2023

Die SRF-Sendung Kassensturz berichtet über einen tragischen Fall eines Mädchens, das als Kleinkind eine Knopfbatterie verschluckt hatte. Muss die Spielzeug-Industrie vermehrt in die Pflicht genommen werden?

Der Kassensturz vom 10.01.23 berichtet in einem vom Tessiner Fernsehen RSI adaptierten Beitrag (vom 10.12.2021) des dortigen Kassensturz-Pendants Patti Chiari über den tragischen Fall eines Mädchens, das vor einigen Jahren aus der Nachttisch-Schublade ihrer Mutter eine Knopfbatterie entwendete und verschluckte. Es ist wichtig, Konsumentinnen und Konsumenten auf die Gefährlichkeit von Knopfbatterien für Kleinkinder zu sensibiliseren. 

Problematik bekannt – Gesetz angepasst

Im Kassensturz-Beitrag wird der Eindruck erweckt, die Spielwarenindustrie sei die Hauptverantwortliche für Unfälle durch Verschlucken von Knopfbatterien. In den allermeisten Unfällen mit Knopfbatterien handelt es sich jedoch nicht um Spielwaren, wie auch im Fall des portraitierten Mädchens. Zudem werden im Beitrag Spielwaren gezeigt, die gar nicht mit Knopfbatterien betrieben werden.

Die Problematik mit Knopfbatterien ist in der Spielwarenbranche seit über 30 Jahren bekannt. Die Sicherheitsanforderungen für die Verwendung von Knopfbatterien in Spielzeug wurden vor Jahren verschärft und werden von den allermeisten Spielzeug-Produzenten eingehalten. Der Spielwarenmarkt Schweiz wird von den kantonalen Laboratorien inspiziert. Verstösse gegen Sicherheitsvorschriften werden vom Vollzug zu Recht beanstandet und die fehlbaren Marktteilnehmer verpflichtet, entsprechende Massnahmen zur notwendigen Produktsicherheit unverzüglich umzusetzen.

Der Spielwaren Verband Schweiz SVS arbeitet mit Bund und Kantonen eng zusammen, im Sinne einer grösstmöglichen Sicherheit. Der SVS bietet allen Mitgliedern kostenlose Seminare an, wie zum Beispiel den zweitägigen Grundkurs zur Fachkraft Spielzeugsicherheit.

Spielwaren gehören zudem zu den am stärksten regulierten Konsumgüter, siehe auch Spielzeugverordnung VSS